NACHRUF AUF GÜNTER GAWLICK

August 29, 2022 Uncategorized

Die Hans Blumenberg-Gesellschaft trauert um Günter Gawlick, der am 26. August 2022 verstorben ist. Gawlick, 1930 geboren, hatte Philosophie, Latinistik und Anglistik studiert; 1956 wurde er in Kiel bei Walter Bröcker promoviert, das Thema der Dissertation »Untersuchungen zu Ciceros philosophischer Methode« folgte einer Anregung Hans Blumenbergs, mit dem er in dieser Zeit eng zusammenarbeitete und dessen erster Assistent er ab 1960 in Gießen wurde. 1963 folgte die Habilitation bei Blumenberg mit einer Arbeit über den englischen Deismus. 1967 ging er zunächst als Lehrstuhlvertretung Hermann Lübbes an die Ruhr-Universität Bochum — wo Blumenberg zu dieser Zeit ebenfalls lehrte —, bis er dort 1969 als Professor für Philosophie berufen wurde. Gawlicks bedeutsamste Schriften sind der antiken Philosophie (insbesondere Cicero) und deren Rezeptionsgeschichte wie auch der Philosophie der Neuzeit gewidmet. Sein letztes Buch, noch einmal zur Philosophie Ciceros, ist erst vor wenigen Wochen erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.